Planspielausflug 072
<
Sie befinden sich hier: Seminare

Seminare

Das Internationale Forum Burg Liebenzell bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus Schule, Studium, Ausbildung und Beruf die Möglichkeit mit einem Team aus professionellen politischen Bildnern und Bildnerinnen zu historischen und aktuellen Politikthemen zu lernen, zu diskutieren und interaktiv zu arbeiten. Darüber hinaus können sie bei den internationalen Jugendbegegnungen ihre interkulturellen und sprachlichen Kompetenzen weiter entwickeln.

Unsere Themenschwerpunkte: Europa, Menschenrechtsbildung, Migration und Partizipation junger Menschen.

Neben den inhaltlichen Aspekten ist die Begegnung der Teilnehmenden ein wesentlicher Bestandteil der Seminare, bei internationalen noch stärker als bei nationalen. Mindestens so wichtig wie das Arbeiten zum Seminarthema ist:

  • das gegenseitige Kennen- und Verstehen lernen
  • der gegenseitige Erfahrungs- und Meinungsaustausch
  • das Kennenlernen anderer Kulturen
  • und die gemeinsam gestaltete Freizeit.

Beitragsbild-1_Beitragsbild

Seminare der politischen Bildung

20.04.2017 – 21.04.2017 | „Festung Europa – oder wie funktioniert die EU?“

„Festung Europa – oder wie funktioniert die EU?“

Die Bilder von Menschen auf der Flucht sind noch immer präsent, wenn auch nicht mehr tagtäglich im Fernsehen zu sehen. Neben allgeminen Informationen über das Funktionieren der Europäischen Union, steht die aktuelle Asylpolitik im Fokus des EU-Seminars. Mit dem Planspiel wollen wir der Frage nachgehen wie und was die Europäische Union in der aktuellen Situation tun kann. Auch wenn die politischen Diskussions- und Entscheidungsprozesse im Vordergrund stehen, werden die humanitäre Seite der Asyl- und Flüchtlingspolitik und die daraus resultierenden Herausforderungen für die Gesellschaft und die kommunal Verantwortlichen, intensiv betrachtet.

Teilnehmen können Auszubildende und interessierte Jugendliche wie Erwachsene

 

Programm: 27-2017-EU-LRA

Anmeldung: info@internationalesforum.de

 

02.05.2017 – 04.05.2017 | „Stell Dir vor es ist Wahltag und keine*r geht hin …“

„Stell Dir vor es ist Wahltag und keine*r geht hin …“

2017 ist das Wahljahr mit vielen möglichen Überraschungen in Deutschland und Frankreich

Wie und wen wir 2017 wählen können und warum überhaupt wählen gehen, mit diesen Fragen wollen wir uns in den drei Seminartagen intensiv auseinandersetzen. So wird auch das Konzept der repräsentativen Demokratie unter die Lupe genommen und seine Vor- und Nachteile diskutiert. In Expertengesprächen und mit Bundestagskandidat_innen aus der Region erfahren wir mehr über die politischen Ideen und Programme der zur Wahl stehenden Parteien. Wir schauen auch über den nationalen Tellerrand und analysieren die Präsidentschaftswahlen in den Vereinigten Staaten und in Frankreich.

Programm: 93-2017-Wahlen

Zielgruppe: 25 interessierte Erwachsene und junge Soldat_innen

Tagungsnummer: 93-2017

Teilnahmebeitrag: 35 €

Anmeldung bis 22.4.2017 – Email: info@internationalesforum.de

 

08.05.2017 – 10.05.2017 | "Die Welt in (UN-) Ordnung – aktuelle Entwicklungen in der Internationalen Politik“

"Die Welt in (UN-) Ordnung – aktuelle Entwicklungen in der Internationalen Politik“

Kriege in Syrien, Irak und vielen anderen Ländern, Hungersnöte in Afrika, die Gefahren durch Terrorakte, die Flüchtlingskrise und dann noch die Unsicherheit durch die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten – die Welt ist in Unordnung geraten.

In diesem Seminar werden Ursache und Verlauf einiger dieser Brennpunkte aufgezeigt und diskutiert.

Ausgangspunkt wird die Frage, wie es nach der Wahl von Donald Trump mit  der internationalen Politik weitergeht: Alles halb so schlimm oder Chaos für die USA und die internationalen Politik?

Welche Folgen hat dies für Europa, den ohnehin von Kriegen gebeutelten Nahen Osten und Großmächten wie China und Russland? Wie verändert sich die internationale Zusammenarbeit in verschiedenen Politikfeldern Wirtschaft/Handel, Friede und Sicherheit?

Am Mittwoch steht die Frage im Mittelpunkt, ob es Alternativen zur Konfliktbearbeitung durch die EU gibt.

Teilnehmende: 30 interessierte Jugendlichen ab 16 Jahren

Programm: 91-2017-IP-US

Anmeldung bis 21.4. 2017  info@internationalesforum.deAnerkannter-Bildungstraeger_cmyk_gr-e1453822415896

16.05.2017 – 17.05.2017 | „Europäische Politikgestaltung konkret erleben und verstehen“

„Europäische Politikgestaltung konkret erleben und verstehen“

EU-Europa verstehen und persönlich kennen lernen, ist die Leitidee für dieses kurze aber intensive Europaseminar für Jugendliche ab 16 Jahren.

Am ersten Tag erarbeiten wir mit Hilfe eines Planspiels die Strukturen der Europäischen Union, lernen ihre zentralen Akteure kennen und lernen das Machtgefüge der EU verstehen. Im direkten Gespräch werden wir am zweiten Tag mit einem Mitglied des Europäischen Parlamentes über aktuelle Herausforderungen der EU sprechen und die europäische Stadt Straßburg in kompetenter Begleitung erkunden.

Programm: 112-2017-EU-Straßburg

Anmeldung bis 2.5. 2017 : info@internationalesforum.de

18.06.2017 – 21.06.2017 | „Soziale Menschenrechte auf dem Prüfstand"

„Soziale Menschenrechte auf dem Prüfstand"

Soziale Menschenrechte sind in Zeiten der Globalisierung und Liberalisierung der Märkte immer in Gefahr ignoriert und verletzt zu werden. In diesem viertägigen Seminar werden wir uns intensiv mit den rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen für den Schutz sozialer Menschenrechte beschäftigen. Neben Expertenvorträgen, interaktiven Arbeitsgruppen werden wir die Gelegenheit haben, in Straßburg beim Europarat und dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte mit Expert_innen über die politischen und rechtlichen Instrumente für den Menschenrechtsschutz zu sprechen.

karikatur

Programm: 121-2017-MRE

Anmeldung: info@internationalesforum.de bis 29.05. 2017

Teilnehmende: 25 interessierte Erwachsene und Multiplikator_innen

21.07.2017 – 23.07.2017 | "Die Türkei im Umbruch"

"Die Türkei im Umbruch"

In der Türkei verändert sich seit dem Putsch im letzten Jahr die gesellschaftspolitische Situation enorm. Die Presse- und Meinungsfreiheit droht völlig eingeschränkt zu werden. Demokratische Parteien und Abgeordnete werden unter allgemeinen Verdacht gestellt, ohne Verfahren oder konkrete Beweise. Die Türkei ist gleichzeitig Partner der EU in Sachen Flüchtlingsaufnahme, Partner in Sachen militärische Sicherheit im Nahen osten und immer noch Beitrittskandidat der EU. Die vielschichtigen Gründe und politischen wie gesellschaftlichen Veränderungen und ihre Folge für die europäische Zusammenarbeit sollen mit Hilfe von Expert_innen und Recherchen wie Workshops intensiv bearbeitet werden, um ein differenziertes Meinungsbild zu realisieren und zu verstehen, welche Politiken, Prozesse und Akteure in der aktuellen Türkei relevant sind.

Zielgruppe: 25 interessierte Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene

Teilnahmebeitrag: 35,00 €

Tagugnsnummer: 127-2017

Anmeldung bis 08.07.2017
Programm:127-2017-PG
 

Unsere Methodik

In unserer alltäglichen Seminararbeit genießt der Einsatz vielfältiger Methoden und Medien einen hohen Stellenwert. Wir vermitteln unseren Teilnehmenden sowohl Wissen als auch politische, interkulturelle, soziale und kommunikative Handlungskompetenzen.
Wir arbeiten mit

  • Diskussionsforen und Arbeitsgruppen
  • Webquest und Medienanalyse
  • Worldcafé
  • Plan- und Rollenspiele
  • Video- und Radioprojekte
  • Theaterübungen
  • Expert_innenbefragung
  • Exkursionen an historische und politische Orte

Internationale Seminare

11.05.2017 – 14.05.2017 | Maultaschen und Piroggen - das Austauschforum

Maultaschen und Piroggen - das Austauschforum

Fake news oder Wahrheit
Maultaschen und Piroggen – das Austauschforum 2017 im Internationalen Forum Burg Liebenzell, Bad Liebenzell

Über welche Ereignisse berichten uns die sozialen Medien aus unseren Partnerländer Deutschland, Polen, Russland und die Tschechische Republik? Welche Informationen erhalten wir, welches Bild von der Situation in und von der Gesellschaft wird uns vermittelt und was bewirkt das bei unseren Jugendlichen und ihre Motivation an Austauschen teilzunehmen? Soziale Medien und Netzwerke sind eine wesentliche Informations- und Austauschquelle für junge Menschen. Wie können wir diese in der internationalen Jugendarbeit für unsere Austauschprojekte einbinden? Wie können wir gelungene Begegnungen in unseren Partnerländern dazu nutzen, Jugendlichen demokratisch und menschenrechtsorientierte gelebte Wirklichkeiten in unseren Partnerländern zu vermitteln und sichtbar zu machen. Wie können wir die Lebenswelten der Jugendlichen aus den verschiedenen Ländern in den Fokus unserer Begegnungen rücken?

Und wie immer werden wir den haupt- und ehrenamtlichen Fachkräften aus Jugendarbeit, Schule, Beruf und Gesellschaft Impulse für bestehende Austausche mit Jugendlichen, Schüler/-innen und Fachkräften nach Polen, Tschechien und Russland bieten. Neueinsteiger/-innen erhalten alle Informationen und Tipps rund um den internationalen Austausch von der Kontaktaufnahme und Finanzierung bis hin zur Öffentlichkeitsarbeit. Vor Ort besteht die Möglichkeit Partner aus den genannten Ländern kennenzulernen  und erste Absprachen zu treffen. Das Austauschforum 2017 steht unter dem Themenschwerpunkt „Fake news oder Wahrheit“.

hier geht es zum Programm+Anmeldung-Maultaschen-Piroggen-05-2017

Anmeldung bis 2.5. 2017: info@internationalesforum.de

Kontakt

Internationales Forum
Burg Liebenzell e.V.

Burg Liebenzell 1
75378 Bad Liebenzell

Tel: 0049-(0)7052 / 92 45 – 0
Fax: 0049- (0)7052-924518
info@internationalesforum.de

www.internationalesforum.de